Unregelmäßige Einkünfte

Datum:Mittwoch, 13.09. 08:51
Autor: Melissa Artemis
Betreff:Unregelmäßige Einkünfte
Text:1.) Ich beziehe unregelmäßige Einkünfte. Ich habe gehört, dass diese auf den Zeitraum, in dem sie erwirtschaftet werden, umgelegt werden. Das wäre sehr wichtig für mich, denn dann käme ich in jedem Monat unter die 100-€-Werbungskostengrenze. Allerdings habe ich in § 11b Abs. 3 SGB II gelesen: "Einmalige Einnahmen sind in dem Monat, in dem sie zufließen, zu berücksichtigen. Zu den einmaligen Einnahmen gehören auch als Nachzahlung zufließende Einnahmen, die nicht für den Monat des Zuflusses erbracht werden." Das würde also gegen diese Position sprechen. Ein Kollege hat mir gesagt, früher sei es so gewesen, jetzt nicht mehr. Ab wann gilt denn die neue Regelung?

2.) Stimmt es, dass einem eine Pauschale von 30 € auf jeden Fall bleibt? Ich habe das im Gesetz nicht gefunden. Wo steht das denn?

Viele Grüße Melissa

Optionen: Antwort schreiben Antwort schreibenDruckansicht DruckansichtSuchen Mehr von Melissa
Navigation: [] Thread [] • Forum Übersicht

Zu diesem Beitrag wurden noch keine Antworten verfasst.